U14 fährt geschlossen zur „Nordostbayerischen“

Bei regnerischem Wetter trafen sich die weibliche und männliche U14 in Floß zum Rückrundenspieltag der Bezirksmeisterschaft. Die Schülerinnen lagen nach der Vorrunde auf dem ersten, die Schüler hinter dem TB Weiden auf dem zweiten Tabellenplatz. Alle Mannschaften hat mit den äußeren Bedingungen und des schlecht springenden Bällen zu kämpfen, so entwickelten sich überwiegend „Angabenspiele“ bei denen besonders die Abwehrspieler/innen gefordert waren.

DSCN1176Die Schüler gingen ersatzgeschwächt an den Start, da Dominik nicht dabei war. Im ersten Spiel ging es gleich wieder gegen den Angstgegner und Tabellenführer Weiden. Die Herrnwahlthanner kämpften wacker, doch zum Schluss setzte sich Weiden in zwei Sätzen mit 11:9 und 11:7 durch. Ab dem zweiten Spiel gegen Amber konnte dann auch Julian verletzungsbedingt nicht mehr eingesetzt werden und leider lies auch der Team- und Kampfgeist nach, so dass gegen Amberg ebenfalls beide Sätze verloren gingen (7:11; 9:11). Die abschließende Partie gegen den Gastgeber TV Floß stellte die TV Schüler vor kein Problem, wie in der Vorrunde wurde klar in zwei Sätzen gewonnen (11:6; 11:7).  In der Abschlusstabelle reichte es leider knapp nur für den dritten Platz, da Amberg zwar auch beide Partien gegen den TB Weiden verlor, aber beim Rückrundenspieltag einen Satz gegen den Meister gewinnen konnte – und der reichte dann für die Vizemeisterschaft vor dem TV.

Für die Jungs waren am Start: Julian Leyh, Pius Kreuzer, Michael Mader, Gabriel Morgner, Vinzenz Schmidbauer, Xaver Kreuzer und Trainerin Maria Lindner.

U14-14Bei den Schülerinnen hatte die Mannschaft aus Weiherhammer für den Rückrundenspieltag abgesagt, so blieb den TV Mädels nur ein Spiel gegen DJK FV Ursensollen. Der erste Satz war kein Problem und die TV´lerinnen gewannen klar mit 5:11. Im zweiten Satz machten die Herrnwahlthannerinnen zu viele Eigenfehler und gaben den Satz überraschend mit 8:11 an Ursensollen ab. Mit einigen schönen Spielzügen fanden sie dann jedoch im dritten Satz wieder zu ihrem Spiel  und mit 11:9 wurde die ungeschlagene Oberpfalzmeisterschaft sicher gestellt.

Hier die U14 weiblich mit Kora Heller, Emily Grundler, Sophia Schober, Lena Steiger, Christine Scheuerer, Viktoria Schmidbauer, Trainerin Maria Lindner, Carina Blaha und Alicia Steinleitner.

Sowohl die Schülerinnen als Oberpfalzmeister, als auch die Schüler als Drittplatzierte, haben sich für die Nordostbayerischen Meisterschaften qualifiziert, die am 28. Juni in Thiersheim in Oberfranken stattfinden. Beide Mannschaften haben das Zeug dazu, auch dort erfolgreich abzuschneiden, müssen sich aber dafür sicherlich teilweise noch etwas steigern und konstant das abrufen was sie können. Wir freuen uns drauf!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: