Archiv des Autors: Webmaster

Aufstieg der Herrenmannschaft

Vizemeister und Aufsteiger in die Landesliga Ost

Am 21. Juli endete die Feldsaison 2019 für die Männermannschaft Herrnwahlthann. Seit dem 21. Juli 2019 können sie sich als Vizemeister in der Bezirksliga Oberpfalz feiern lassen.

Nach einer erfolgreichen Feldsaison für die junge Männermannschaft mit Spielführer Siggi Heller und den Mitspielern Vinzenz Schmidbauer, Michael Mader, Pius Kreuzer, Simon Schmidbauer, Stephan Schober, Hans Lanzl, Johannes Zenger und dem Neuzugang Mark Schliebitz mussten sie sich am 21. Juli in Ursensollen gegen die an diesem Tag besseren Maxhütter 20:4 Punkten mit 18:6 Punkten geschlagen geben.

Nach dieser knappen und starken Feldsaison 2019 können sie stolz auf Ihren Vizemeistertitel sein. Da Maxhütte auf den Aufstieg verzichtet, steigt die Männermannschaft in der Feldsaison 2020 auf und spielt somit ab dann in der Landesliga. Herzlichen Glückwunsch!

 


Nachwuchsfaustballer fahren zum Nomierungslehrgang

Dieses Wochenende findet in Veitsbronn der Nominierungslehrgang zur Bayernauswahl statt. Der TV Herrnwahlthann ist stolz, dass neun Spielerinnen und Spieler daran teilnehmen dürfen.


Schulsportfinale in Eibach

Vergangene Woche fand das Faustball-Schulsportfinale in Eibach statt.

Einige Spielerinnen und Spieler des TV Herrnwahlthann nahmen mit ihren Schulen daran teil.

Dabei belegte die Realschule Abensberg bei der weiblichen U16 den 3. Platz und die Realschule Oberroning bei der männlichen U14 den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch. Wir bedanken uns bei den Betreuern für die Organisation.


Vierter Platz für die weibliche Jugend U16 I

Vierter Platz für die weibliche Jugend U16 des TV Herrnwahlthann I auf der Bayerischen Meisterschaft in Eibach bei Nürnberg

Am vergangenen Sonntag 14. Juli 2019 fanden bei tollem Faustballwetter die bayerischen Meisterschaften der Altersklassen U16w in Eibach statt.

Im ersten Durchgang auf der Bayerischen U16w trafen schon gleich die beiden Thannerer Mannschaften aufeinander. Dieses umkämpfte Spiel konnte der TV Herrnwahlthann I mit 2:0 Sätzen für sich entscheiden.

Als nächstes musste Thann I den Gegner TV Segnitz besiegen, doch beide Sätze gingen leider knapp  mit je 11:9 an den TV Segnitz. Die nächsten beiden Gegner waren MTV Rosenheim und TV Stammbach. Gegen beide Mannschaften mussten sich die Thannerer geschlagen geben.

Die Spielerinnen der Mannschaft des TV Herrnwahlthann I hatten viel Spaß und zeigten viele spannende Spielzüge. Trotz dem 4. Platz des TV Herrnwahlthann I, reicht es leider nicht für die Teilnahme auf der Deutschen Meisterschaft in Berlin. Doch es war wieder ein toller und spannender Spieltag, bei dem gezeigt wurde, was unsere Mädels drauf haben.

Am Ende wurde der MTV Rosenheim Bayerischer Meister vor dem TV Stammbach und TV Segnitz.

Für den TV Herrnwahlthann I U16 w spielten Eva Schweiger, Sophia Köglmeier, Lea Müller, Luisa Steinleitner, Ramona Gaillinger und Carina Blaha. Trainer war Georg Köglmeier

Herzlichen Glückwunsch an alle Mädels.


U16 w II wird fünfter bei Bayerischer Meisterschaft

Am Sonntag, 14.Juli 2019, fanden die Bayerischen Meisterschaften der U16 weiblich und männlich in Nürnberg statt.

Die Mädels spielten in einer Runde mit Jeder gegen Jeden, da nur 5 Mannschaften von ganz Bayern gemeldet haben. Folgende Gegner standen Herrnwahlthann 2 gegenüber:  MTV Rosenheim, TV Stammbach, TV Segnitz und Herrnwahlthann 1. Die jungen Damen von Thann 2 steigerten sich von Satz zu Satz und konnten schließlich im dritten Spiel einen Satz gegen Segnitz gewinnen. Die restlichen Sätze gingen an die Gegner. Somit belegte Herrnwahlthann 2 den 5. Platz auf der Meisterschaft. Obwohl  sie viele Sätze an die Gegner abgeben mussten, war die Stimmung im Team sehr gut und sie haben mit viel Freude Faustball gespielt.

Spielerinnen: Lena, Katja, Lilly, Theresa, Emma   Betreuerin: Maria


Bronze für U16 männlich

Am Sonntag den 14.Juli 2019 fanden die Bayerischen Meisterschaften der U16 m in Eibach bei Nürnberg statt.

Die junge Thannerer Mannschaft mit U14 Spielern in ihren Reihen trat auch noch verletzungsbedingt durch Th. Gaillinger ersatzgeschwächt an.

Mit der Gruppeneinteilung hatte man Glück, wir waren nur zu dritt mit Erolzheim und Frammersbach. In der A Gruppe waren 4 Mannschaften mit Burghausen, Neugablonz, Allersberg und Thiersheim/TV Längenau. Die vermeintlich stärkere Gruppe mit einem Spiel mehr für jeden Mannschaft.

Das 1. Vorrundenspiel bestritt man gegen SV Erolzheim. Der 1. Satz war von vielen Eigenfehlern und Anfangsnervosität geprägt. Nach nur kurzer Zeit stand es schon 5:11. Im 2. Satz kommen die Jungs immer besser ins Spiel. Die Positionen wurden getauscht, es war mehr Ballsicherheit da. Nach großen Kampf wurde Erolzheim mit 12:10 niedergerungen.

Im zweiten Spiel der Vorrunde gegen den Angstgegner TuS Frammersbach schlugen sich die Thannerer achtbar. Mit einem Unentschieden 1:1 wurde man Gruppenzweiter und zog mit 2:2 Punkten ins Halbfinale ein.

Gegen den ersten der Gruppe A. SVW Burghausen die auch später Bayerischer Meister wurden war man chancenlos. Mit 11:6 und 11:8 wurden die Akteure ins Spiel um Platz 3 geschickt. Der Gegner heiß wieder Erolzheim, die das zweite Halbfinale gegen Neugablonz unmittelbar vorher nach großem Kampf und sehr kräfteraubend verloren. Jetzt hatte die U16 aus Thann ein leichtes Spiel um Platz 3.

Mit jedem Satz wurden die Jungs sicherer und besser, sie spielten als Einheit, peitschten sich selber nach vorne, die Trainer und Fans feuerten an.

Sehr suverän gewann man mit 11:5 11:6.

Alles im allen wurde mit zwei unentschieden und nur einem Sieg das Maximale herausgeholt.

Mit dem 3. Platz ist man Nachrücker zur Deutschen Meisterschaft die heuer in Berlin stattfindet.

Es spielten: Mark Schliebitz, Thomas Gaillinger (verletzt), Florian Schweiger, Felix Birkmeier, Johannes Köplinger, Leo Gruber, Markus Köplinger


Vizemeistertitel für U12 Jungs bei der Bayerischen Meisterschaft

Am Samstag, 13. Juli waren unsere Jüngsten bei der Bay. Meisterschaft in Eibach bei Nürnberg aktiv, um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Kellinghusen einzutüten.

Altersbedingt war eine fast völlig neuformierte Mannschaft am Start. Trotzdem wollten wir die Quali für die DM erreichen.

In der Vorrunde spielten die Jungs gegen den Gastgeber vom TV EIbach. Die Herrnwahlthanner Jungs starteten prima in dieses Spiel, ließen dem Gegner keine Chance und die Buben gewannen klar mit 11:2 und 11:2.

Mit dem TuS Frammersbach wartete ein alter Bekannter in Spiel zwei. Unsere Jungs spielten konzentriert, nahezu fehlerlos und gewannen auch Spiel zwei klar mit 2:0 Sätzen.

Somit haben die Jungs als Gruppenerster der Vorrunde das Halbfinale erreicht.

Im Halbfinale wartete der TSV Schwebheim, ein uns bis dato unbekannter Gegner. Von Beginn an entwickelte sich dieses Spiel zu einem wahren Krimi. Keine der Mannschaften konnte sich deutlich absetzen. Bei den Herrnwahlthanner Jungs schlichen sich ein paar leichte Fehler ein, trotzdem gewann Herrnwahlthann den 1. Satz mit 11:9. Gleiches Spiel im zweiten Satz, teilweise tolle Spielzüge, dann wieder ein paar leichte Fehler. Satz zwei ging mit 12:10 an den TSV Schwebheim. In Satz drei spielten die Jungs phasenweise hervorragenden Faustball, aber auch Schwebheim spielte ausgezeichnet mit. Am Ende gewannen die Herrnwahlthanner mit etwas Glück Satz Nummer drei äusserst knapp mit 14:12 Punkten und so das Spiel mit 2:1 Sätzen.

F I N A L E

Und damit war die Deutsche Meisterschaft erreicht. Denn beide Finalteilnehmer qualifizieren sich für die DM.

Der Gegner im Finale war der MTV Rosenheim. Ein sehr starkes Team und Favorit auf den Bayrischen Meistertitel. Im ersten Satz ein ausgezeichnetes Spiel beider Mannschaften, den Rosenheim knapp mit 11:9 Punkten gewann. Im zweiten Satz konnten die Herrnwahlthanner Jungs nicht mehr an die Leistung der Spiele vorher anknüpfen, so das Rosenheim diesen klar mit 11:3 gewann.

Egal, denn wir hatten mit dem zweiten Platz die Quali zu DM in Kellingshusen geschafft. Die Freude darüber ist riesig.

Für Herrnwahthann spielten: Markus Köplinger, Jakob Gruber, Paul Haltmaier, Elias Blaha, Silas Schwarzinger, David Steiger und Marlon Köplinger.