Archiv des Autors: Webmaster

Heimspieltag


Faustballer starten in die Hallensaison 19/20

Am heutigen Samstag starten die FaustballerInnen des TV Herrnwahlthann in die Hallensaison 2019/2020.

Erstmals tritt der TV mit 12 Jugendmannschaften und drei Erwachsenenmannschaften im Spielbetrieb an.

Unsere Heimspieltermine in der Übersicht:


Jugendpreis für Herrnwahlthanner Faustballer

TV Herrnwahlthann wird mit Jugendpreis 2019 des Kreisjugendring Kelheim ausgezeichnet

Im Rahmen der Herbst-Vollversammlung des Kreisjugendring Kelheim am 14. Oktober, erhielt die Faustballabteilung des TV Herrnwahlthann den Jugendpreis 2019. Die Überreichung fand im großen Sitzungssaal des Landratsamtes vor zahlreichen Vertretern von Jugendorganisationen, dem Landrat Martin Neumeyer, sowie weiteren politischen Vertretern statt.

Der Jugendpreis wir einmal jährlich an Vereine oder Einzelpersonen für herausragende mehrjährige Tätigkeiten im Kinder- und Jugendbereich, sowie Einzelprojekte, vergeben.

Für die Faustballabteilung des TV Herrnwahlthann bedeutet diese Auszeichnung eine große Anerkennung für die in den letzten Jahren geleistete Jugendarbeit.

In ihrer Laudatio ging Kirsten Reiter darauf ein, wie es auch in einer Randsportart möglich ist, Kinder und Jugendliche, in Konkurrenz zu populäreren Sportarten, zu mobilisieren, langfristig zu begeistern und zu binden. Der TV Herrnwahlthann sei hierfür ein hervorragendes Beispiel.

Vor der Verleihung des Preises stellte der Abteilungsleiter der Faustballer, Stephan Schober, den Anwesenden den Verein, die Abteilung und auch die Sportart Faustball näher vor. Aktuell sind beim TV Herrnwahlthann 12 Nachwuchsmannschaften im aktiven Spielbetrieb. Die Altersspanne reicht hier von U12 bis U18.

Dies ist nur möglich, weil der Fokus der Abteilungsarbeit sehr stark auf der Nachwuchsarbeit liegt. Schober erläuterte die Schwerpunkte des Jugendkonzeptes und betonte auch, dass neben den rein sportlichen Aspekten,  ebenso das Thema Sozialkompetenz in der Jugendarbeit der Sportvereine eine wichtige Rolle spielt.

Zum Abschluss konnten anhand einiger Statistiken die Erfolge und Teilnahmen an überregionalen Meisterschaften der Jugendmannschaften in den letzten Jahren aufgezeigt werden. „Manchmal bräuchten wir schon fast ein eigenes Reisebüro. Von Kellinghusen bis Rosenheim, von Leverkusen bis Bautzen reichen unsere mehrtägigen Fahrten zu Meisterschaften in den letzten Jahren. Auch Metropolen wie Stuttgart, Dresden und Berlin standen hier auf dem Reiseplan. Insgesamt waren wir in den letzten 9 Jahren auf 37 überregionalen Meisterschaften in ganz Deutschland unterwegs.“

Im Anschluss an diese Präsentation konnten Stephan Schober und Christian Köplinger den Jugendpreis 2019 aus den Händen des Vorsitzenden Robert Faltermeier entgegennehmen. Dies erfolgte stellvertretend für alle Trainer/innen, Betreuer/innen und Helfer der gesamten Faustballabteilung, für die diese Auszeichnung als großes Dankeschön und Anerkennung der sehr engagierten und langjährigen Arbeit gilt.

Unser Bild zeigt die Preisträger mit den Vorsitzenden des Kreisjugendringes, dem Sponsor des Jugendpreises, sowie Landrat Neumeyer.

Link zur Präsentation


Wir waren dabei!

Deutsche Meisterschaft in Berlin für U16 weiblich am 28./29. September 2019

Als viertplatzierter der Bayerischen Meisterschaft waren wir zwar nicht direkt für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, konnten aber als Nachrücker melden damit das Feld der Teilnehmer von 24 Mannschaften komplett war.

Da die Begrüßung der Mannschaften am Samstag schon um 9.00 Uhr war, machten wir uns schon am Freitagmorgen um 8.00 Uhr auf den Weg nach Berlin. Am Nachmittag machten wir einen entspannten Ausflug mit der U-Bahn ans Brandenburger Tor und den Reichstag. Am frühen Abend kamen wir entspannt  wieder ins Hotel und konzentrierten uns auf die bevorstehenden Aufgaben.

Am Samstag wurden die Gruppenspiele ausgetragen. Die Mädels waren in der Gruppe B, der mit Abstand stärksten Gruppe des Turniers mit dem TV Brettorf, TV Vaihingen/Enz, TSV Gnutz, ESV Dresden, und TSV Pfungstadt.

Als Nachrücker der Bayerischen Meisterschaft machten wir uns keinen Druck, wir haben uns nur zwei kleine Ziele gesetzt und zwar locker mit Ehrgeiz und Kampfgeist das zu Spielen das wir können.

Die Mädels machten das hervorragend! Das erste Spiel gegen TV Brettorf einer der Favoriten spielten sie 7:11 und 8:11, das zweite gegen TSV Gnutz 6:11 und  9:11, gegen TV Vaihingen/Enz 5:11 und 7:11.

Ab dem vierten Spiel konnten die Mädels nochmal einen Zahn zulegen und gewannen jeweils einen Satz gegen Pfungstadt  4:11 und 11:8, gegen ESV Dresden 7:11 und 11:9.

Trotz zwei gewonnenen Sätzen reichte es aber nur für den 6. Platz in der Gruppe. Trotzdem spielten die Mädels eine hervorragende Vorrunde, darum war das Ziel für Sonntag schon vorgegeben die beiden Platzierungsspiele zu gewinnen.

Der Ehrgeiz und die Kampfbereitschaft am Sonntagmorgen für die zwei noch anstehenden Spiele war überwältigend und wurden mit toller Einstellung angegangen.

Die Mädels ließen an diesem Morgen von Anfang an, der Mannschaft von NLV Vaihingen 11:6 und TV Wünschmichelbach 11:8 keine echte Chance, und wurden beide gewonnen. Wegen schlechter Witterung wurde nur auf einen Gewinnsatz gespielt.

Am Schluss kam dabei der 21. Platz von 24 Teilnehmern dabei raus.

Es ist zwar keine Top Platzierung, aber die Mädels waren eine tolle Mannschaft.

Trotz wechselhafter Witterung war es ein tolles Faustballwochenende in Berlin.

Es spielten für den TV-Herrnwahlthann

Eva Schweiger, Lena Blaha, Katja Kreuzer, Luisa Steinleitner, Carina Blaha, Ramona Gailinger, Emma Zenger.  Sophia Köglmeier musste leider wegen Krankheit zu Hause bleiben.

Betreuer: Georg Köglmeier


Faustballnachwuchs gesucht!

Du möchtest mit Deinen Freunden gerne etwas neues ausprobieren.

Dann komm zu uns, wir freuen und über Deinen Besuch bei uns im Faustballtraining.


TV Nachwuchs international aktiv

Am vergangenen Wochenende fand der Faustball Jugend-Europapokal 2019 in Münzbach/Österreich statt. Insgesamt 46 Jugendmannschaften aus Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz kämpften um Punkte für den JEP 2019.

Vier Faustballerinnen und Faustballer des TV Herrnwahlthann durften für den bayerischen Landesverband antreten.  Eva und Sophia holten mit der weiblichen U14 die Silbermedaille, Johannes und Markus wurden mit der männlichen U14 sechster. In der Gesamtwertung wurde Bayern dritter, hinter Schwaben und Oberösterreich.


TV bei Deutscher Meisterschaft U16 männlich vertreten

Herrnwahlthanner Jungs holen 14. Platz in Berlin

Als dritter der Bayerischen Meisterschaft traten die jungen Herrnwahlthanner U16 Jungs am letzten September Wochenende die Reise zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin an. Das Teilnehmerfeld war mit 24 Mannschaften voll ausgeschöpft. In der Vorrunde hatten es die Thannerer mit den Teams vom Güstrower SC, dem Ahlhorner SV, dem TV 1865 Waibstadt, dem Großenasper SV und dem HV Wöhren zu tun.

In der Auftaktbegegnung mussten die TV´ler gegen den Güstower SC aus Mecklenburg-Vorpommern ran. Für den TV lief es anfangs nicht optimal und so musste man im gesamten Spiel einen Rückstand hinterher laufen. Das Spiel wurde mit 7:11 und 6:11 verloren. Schon etwas besser lief es in der zweiten Partie gegen den Alhorner SV. Die Jungs zeigten ein umkämpftes Match wurden aber am Ende nicht dafür belohnt. Die Niedersachsen entschieden die Partie mit 7:11 und 8:11 für sich. Im dritten Spiel des Tages gegen den Meister aus Baden war man chancenlos. Die Jungs fanden einfach nicht richtig in ihr Spiel und so verlor man auch dieses klar mit 4:11 und 6:11. Als nächster Gegner stand der HV Wöhren auf dem Programm. Die Thannerer Jungs liesen von Anfang an den Siegeswillen spüren, dass sie dieses Spiel auf jeden Fall gewinnen wollten. Ein klarer Sieg (11:5 und 11:5) gegen den Westfällischen Meister stand am Ende der Partie zu Buche.  Das letzte Match des Tages sollte es nun in sich haben. Gegen den Großenasper SV der zweiter in Schleswig-Holstein wurde, sollte nun der zweite Sieg des Tages eingefahren werden. Leider wurde der erste Satz von den Jungs aus Herrnwahlthann völlig verschlafen und man musste diesen mit 5:11 abgeben. Als im zweiten Satz ein heftiger Regen einsetzte wurden die Jungs wieder wach und man konnte diesen hart umkämpft mit 15:13 für sich entscheiden. Das Ende des ersten Tages war dann recht glücklich, als bekannt wurde, dass die Thannerer mit dem Großenasper SV Punktgleich waren, aber ein um 2 Punkte besseres Ballverhältniss besaßen. Somit wurde die Truppe aus Herrnwahlthann 4. in ihrer Gruppe, was bedeutet, dass es am nächsten Tag um die Plätze 13-16 ging.

Am Sonntagmorgen stand uns jemand Altbekannter gegenüber. Der TV Neugablonz aus Bayern. Die Jungs aus Herrnwahlthann hatten einen perfekten Start hingelegt und waren schnell und deutlich in Führung gegangen. Nach dem Seitenwechsel wurde der Gegner stärker, konnte aber mit kampfbetonten Spielzügen bis zum Ende des Spiels in Schach gehalten werden. Durch den Sieg am frühen Sonntag wollten die TV Jungs auch das letzte Spiel noch gewinnen und den 13. Platz einfahren. Die Partie gegen die Berliner Turnerschaft war ein Spiel auf Augenhöhe. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen und so entschieden zwei kleine Fehler am Ende des Matches die Partie zugunsten der Berliner.

Das junge Herrnwahlthanner Team nahm am Ende der Meisterschaft voller Stolz den 14. Platz mit nachhause, an den vorher niemand geglaubt hätte.

Deutscher Meister wurde der Leichlinger TV, vor dem VFK Berlin und dem MTV Wangersen

Für den TV Herrnwahlthann spielten: Thomas Gaillinger, Florian Schweiger, Felix Birkmeier, Johannes Köplinger, Leo Gruber, Markus Köplinger. Betreut wurde die Mannschaft von Christian Köplinger.