Archiv des Autors: Webmaster

Tief im O-S-T-E-N, Süddeutsche Meisterschaft U14 in Bautzen

Nachdem unsere U14 Mädels am 1. Februar in Memmingen Bayrischer Meister wurden, gings letztes Wochenende gleich weiter zur Süddeutschen Meisterschaft nach Bautzen.

Unsere Spiele begannen Samstag nachmittags, deshalb reisten wir auch erst am Samstag früh unseren Jungs hinterher.

Bis wir in Bautzen ankamen, waren unsere Burschen schon sehr erfolgreich, vielleicht ein Ansporn für unsere Mädels, es ihnen gleich zu tun. Auf jeden Fall hatten alle richtig Lust Faustball zu spielen, eventuell sogar über die Vorrunde am Samstag hinaus.

Unser erstes Spiel gegen einen uns bekannten Gegner, TS Thiersheim, endete mit 1:1 Sätzen, als Aufwärmspiel schon mal nicht schlecht. Schließlich ist für einen Teil unserer recht jungen Mannschaft so eine Meisterschaft mehr als aufregend und man musste sich erst ein bisschen an die Situation gewöhnen.

Gegen den Ausrichter SV Kubschütz verloren unsere Mädels zwar mit 0:2 Sätzen, brauchten mit 7:11 und 9:11 Punkten den Kopf aber nicht in den Sand stecken. Das taten sich auch nicht, denn um nicht Gruppen Letzter zu werden, musste im dritten Spiel gegen den TSV Calw ein Sieg her.

Gesagt, gespielt! Mit 11:5 und 11:4 eine klare Sache und damit verdient am Ende des ersten Spieltages sogar Gruppen Zweiter.

Mit dieser Motivation ging es am Sonntag weiter und brachte uns gegen den SV Energie Görlitz mit 11:4 und 11:2 einen klaren 2:0 Sieg und somit den Einzug ins Halbfinale. Nachdem bereits die Goldmedaille bei der Bayrischen Meisterschaft eher unverhofft war, haben mit dem Einzug ins Halbfinale bei der Süddeutschen wahrscheinlich die wenigsten gerechnet.

Aber unsere Mädels haben es geschafft. Sicherlich auch weil unsere drei alten Hasen in der U14 Emma, Katja und Theresa unsere Kleineren mit ihrer Euphorie mitgerissen haben bis zum Schluss.

Das Halbfinale gegen die TG Biberach war für unsere U14 nicht die größte Herausforderung und bescherte uns mit 5:11 und 5:11 die nächste Überraschung – den Einzug ins Finale der Süddeutschen Meisterschaft. Wahnsinn!!

Im Finale gegen den SV Kubschütz stand es kurz nach Beginn des Spiels 0:4 für unsere Mädels. Diesen Vorsprung konnte man zwar nicht bis zum Schluss durchhalten, gewann aber den ersten Satz immerhin noch mit 11:13. Den zweiten Satz entschieden unsere Gegner für sich. Also muss ein dritter Satz her. Die Motivation war groß. Natürlich will man Süddeutscher Meister werden, wenn man es bis ins Finale geschafft hat. Das hat leider nicht ganz geklappt. Irgendwann ging halt die Kraft aus.

Macht aber nichts. Wir sind Süddeutscher Vizemeister und haben uns für die Deutsche Meisterschaft U14 in Karlsdorf im März qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Mädels, weiter so!!!

 Theresa, Katja, Emma, Sandra, Elena, Eva, Luzie, Julia


4. Platz bei der Süddeutschen Meisterschaft

Am letzten Wochenende reiste der TV Herrnwahlthann mit seinen U14 Mannschaften nach Bautzen. Dort fanden die Süddeutschen Meisterschaften statt. Die Jungs begannen bereits am Samstagmorgen um 9 Uhr mit der Vorrunde. Herrnwahltann traf gleich im ersten Durchgang auf den TSV Calw. Hochmotiviert und voller Freude begann die Begegnung. Bereits nach dem dritten Ballwechsel musste unser Gegner auf eine Verletzung des Angreifers reagieren und die Mannschaft umstellen. Wir ließen uns dabei nicht aus der Ruhe bringen und zeigten immer wieder, warum wir als Bayrischer Meister zur Süddeutschen gereist waren. Wir ließen dem TSV Calw keine Chance und gewannen klar mit 2:0 Sätzen. In Spiel zwei wartete der Sächsische Meister SG Waldkirchen, phasenweise spielten wir den Gegner an die Wand, dann wieder unnötige leichte Fehler unserer Jungs. Trotzdem gelang es auch Spiel zwei mit 2:0 Sätzen zu gewinnen. Im dritten Spiel des Tages war klar, ein Unentschieden reicht zum Gruppensieg und damit die Halbfinalteilnahme.  Dies war uns bei einer U14 m Süddeutschen Meisterschaft noch nie gelungen. Die Jungs freuten sich riesig auf das Spiel gegen den SC DHfK Leipzig. Von Beginn an entwickelte sich ein enges Spiel. Am Ende hatten unsere Jungs die stärkeren Nerven und wir gewannen beide Sätze knapp 11:9 und 11:9. Die Freude darüber war enorm, hatten die Jungs doch noch nie zuvor ein Halbfinale einer Süddeutschen Meisterschaft erreicht.

Am Sonntag traten wir im Halbfinale gegen den Ausrichter dieser Meisterschaft dem SV Kubschütz an. Ein sehr unbequemer und extrem starker Gegner. Um zu gewinnen, musste alles passen. Die Herrnwahlthanner Jungs begannen gut, doch der SV Kubschütz hielt dagegen. Ein paar leichte Fehler zuviel und Satz eins ging mit 7:11 an den Gegner. Im zweiten Satz versuchten unsere Jungs nochmal alles, doch in den entscheidenden Situationen hatte der Gegner die Nase vorne. Auch Satz zwei ging mit 7:11 an den SV Kubschütz. Im Spiel um Platz drei wartete der TV Unterhaugstett. Die Herrnwahlthanner Jungs spielten phasenweise wieder fantastischen Faustball. Doch dies reichte leider nicht um mit der Bronzemedaille nach Hause zu fahren. Der TV Unterhaugstett gewann knapp mit 7:11 und 10:12.

Süddeutscher Meister wurde der TV Stammheim, vor dem SV Kubschütz und dem TV Unterhaugstett.

Für Herrnwahlthann spielten, Johannes, Leo, Markus, David, Jakob und Paul.


Unerwartet, umso schöner

U14 W holt Gold bei der Bayerischen Meisterschaft am vergangenen Wochenende in Memmingen.

Letztes Wochenende fuhr unsere weibliche U14 nach Memmingen mit dem Ziel sich mindestens mit dem dritten Platze für die Süddeutsche Meisterschaft in Bautzen zu qualifizieren.

Gegner waren mit TV Stammbach und TS Thiersheim zwei bekannte Mannschaften gegen die man in dieser Hallensaison bis jetzt noch nicht so viele Punkte holen konnte, als vierte Mannschaft trat noch der Gastgeber SV Amendingen an.

In der Vorrunde spielte jeder gegen jeden um warm zu werden. Entscheidend war letztendlich ja das Spiel im Halbfinale wie weit die Reise geht.

Das erste Spiel gegen Amendingen ging klar an uns, gegen Thiersheim konnten wir sehr gut mithalten verloren aber trotzdem knapp mit 0:2 Sätzen. Das Spiel gegen Stammbach war sehr ausgeglichen und ging verdient unentschieden aus. Am Ende der Vorrunde landeten wir zwecks des besseren Ballverhältnisses auf dem 2. Platz. Somit ging es im Halbfinale gegen Thiersheim.

Der erste Satz begann hervorragend. Wir ließen dem Gegner keine Chance und gewannen klar mit 11:4. Leider schafften wir es am Anfang des 2. Satzes nicht mehr die tolle Leistung vom Ersten abzurufen und machten es nochmal spannend. Am Ende stand es dann doch 12:10 für uns, die Freude war riesig über den Einzug ins Finale.

Nach dem zweiten Halbfinale stand Stammbach als Gegner fest.

Das spiel begann sehr konzentriert und sicher. Wir konnten uns ein paar Punkte Vorsprung erspielen, die dann bis zum Ende des ersten Satzes gehalten wurden, 11:6 Klasse!!! Dies war der zweite Satz in dieser Hallensaison den man gegen Stammbach gewinnen konnte.

Wie auch schon gegen Thiersheim wurde es im zweiten Satz wieder schwierig und wir bekamen den Dämpfer. 5:11 für Stammbach.

Der Entscheidungssatz musste her. Wer hat die ruhigere Hand und die besseren Nerven, 5:6 beim Seitenwechsel. Keiner der Spieler wollte einen Fehler machen, die Anspannung war bei allen zu spüren. Doch plötzlich drei Patzer beim Gegner 8:6 für uns. Jetzt den Vorsprung ins Ziel bringen und dann ist die Sensation geschafft 11:8 gewonnen, einige grelle Schrei und ein Rudel Kinder singen „Bayerischer Meister“, hochverdient und doch nicht selbstverständlich.

Theresa, Katja, Emma, Regina, Julia und Eva

 


Bayerischer Titel für Herrnwahlthanner Jungs

Bay Meisterschaft U 14m in Frammersbach

Am Sonntag fanden im unterfränkischen Frammersbach die Bayrischen Meisterschaften der U14 Jungs statt. Sechs Mannschaften kämpften um den Titel.

Herrnwahlthann spielte in der Vorrunde gegen die Mannschaften aus Segnitz und Schwebheim. Im ersten Spiel gegen den TV Segnitz starteten die Herrnwahlthanner Jungs famos, sie überrollten ihren Gegner förmlich bis zum 8:1. Danach schlichen sich viele unnötige Fehler ein und es stand 10:10. Nach einer Auszeit konzentrierten sich die Jungs und gewannen den ersten Satz mit 12:10. In Satz zwei kontrollierte Herrnwahlthann zwar das Spiel, restlos überzeugen konnten sie aber nicht. Dennoch gewann man auch Satz zwei mit 11:7.

Im Spiel gegen den TSV Schwebheim begeisterten unsere Jungs im ersten Satz, spielten exzellenten Faustball und sie gewannen diesen klar mit 11:4 Punkten. Im zweiten Satz konnten sie nicht an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen, trotzdem waren sie dem TSV Schwebheim deutlich überlegen und gewannen den Satz mit 11:7.

Als Gruppenerster hatten sich die Herrnwahlthanner Jungs direkt für das Halbfinale qualifiziert. Gegner dort war der TV Augsburg. Die Trainer forderten von ihrer Mannschaft mit viel Spaß, Geduld und Leidenschaft in die Partie zu gehen. Dies gelang der Mannschaft im ersten Satz mit Bravour. Es lief alles perfekt, über Angabe, Abwehr, Zuspiel und Angriff. Augsburg hatte keine Chance und Herrnwahlthann holte sich den ersten Satz deutllch mit 11:2 Punkten. Im zweiten Satz wurde es deutlich enger, auch weil die Jungs unbedingt  mit der „Brechstange“ punkten wollten, dies gelang nicht immer. Am Ende hatten wir auch ein wenig Glück und die Jungs holten sich auch Satz zwei mit 11:9.

Im Finale wartete etwas überraschend die Mannschaft von Gastgeber TuS Frammersbach auf unsere Jungs. In Satz 1 überrollen unsere Jungs, mit exzellenten Spielzügen die Frammersbacher und Herrnwahlthann gewann klar mit 11:3. In Satz zwei schlichen sich wie bei allen Spielen zuvor, wieder unnötige Fehler, auch mangels Geduld ins Spiel und Frammersbach gewann knapp mit 10:12. In Satz drei spürte man die Spielfreude unsere Herrnwahlthanner Jungs und sie zeigten erneut eine famose Leistung und gewann den dritten Satz klar mit 11:2.

Damit holte man sich den Titel des Bayrischen Meisters U14m und darf somit nächstes Wochenende an der Süddeutschen Meisterschaft beim SV Kubschütz teilnehmen.

Für Herrnwahlthann spielten, Johannes, Leo, Markus, Alex, Jakob und Paul.


Silber für unsere U16 Mädels

Am 25.01.2020 trafen die besten bayrischen U16w-Teams in Oberndorf zusammen um sich für die Süddeutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Als erstes traf der TV auf Segnitz, welche mit einer soliden Leistung und somit 8:11 und 1:11 besiegt wurden. Gegen den langjährigen Gegner Stammbach konnte der TV Herrnwahlthann den ersten Satz mit einem guten 8:11 für sich entscheiden. Leider musste der nächste Satz mit einem 11:6 hergegeben werden. Nun zu den Platzierungsspielen. Dort traf man als erstes wieder auf den TV Segnitz und zeigte ihnen mit einem 13:11 und 11:2 noch einmal wer der Stärkere ist. Im Finale gegen Stammbach gelang es den Mädels nicht den ersten Satz zu gewinnen und verloren ihn so mit einem 7:11. Doch dies lies sich der TV nicht gefallen und gewannen den 2. Satz dann mit einem 11:9. Im Entscheidungssatz war der TV unterlegen und so ging dieser mit einem 3:11 an den TV Stammbach. Mit diesem guten zweiten Platz qualifizieren sich unsere Thannerer Mädels für die Süddeutsche Meisterschaft in Unterhaugstett. Herzlichen Glückwunsch.


U16 Jungs holen Bronze

Bayerische Meisterschaft U16m

Am Sonntag den 26.01.2020 fanden die Bayerischen Meisterschaft der U16m in Schweinfurt statt.

Die junge Thannerer Mannschaft mit U14 Spielern in ihren Reihen musste auch noch auf Felix Birkmeier verzichten.

In der Gruppe A spielten Frammersbach, Hallerstein und SV Amendingen.

In der Gruppe B musste sich Herrnwahlthann mit Neugablonz und TSV Allersberg auseinandersetzen.

Das 1. Vorrundenspiel bestritt man gegen TSV Allersberg. Der 1. Satz war von vielen Eigenfehlern und Anfangsnervosität geprägt. Doch die Allersberger machten ihrerseits auch viele Eigenfehler, sodass man den ersten Satz mit 11:8 gewinnen konnte. Im 2. Satz kamen die Jungs immer besser ins Spiel und gewannen souverän mit 11:7.

Im zweiten Spiel der Vorrunde gegen den Angstgegner TV Neugablonz schlugen sich die Thannerer achtbar. Im ersten Satz musste man sich mit 11:9 geschlagen geben. In der Halbzeit wurde gerechnet, die Jungs von Neugablonz standen auf Grund ihres sehr guten Punkte Kontos, dass man im ersten Gruppenspiel gegen Allersberg sehr hoch aufgewertet hatte, schon als Gruppensieger fest. Deswegen schonten sie ihren Hauptschläger und mussten den zweiten Satz mit 7:11 an die Thannerer abgeben.

In der Lucky-Loser Runde spielten die Thannerer als zweiter der Gruppe B gegen den 3. der Gruppe A den TuS Frammersbach. Nach großem Kampf und vielen Emotionen konnte das Spiel mit 2:0 gewonnen werden. Der Einzug ins Halbfinale war geschafft.

Im Halbfinale musste man gegen den ersten der Gruppe A den SV Amendingen antreten. Gegen den späteren Bayerischen Meister war man chancenlos. Mit 11:5 und 11:5 wurden die Akteure ins Spiel um Platz 3 geschickt. Der Gegner hieß wieder Allersberg, die das 2. Halbfinale kurz vorher in einem sehr kräfteraubenden Dreisatzspiel gegen den TV Neugablonz verloren hatten. Jetzt hatte die U16 aus Thann ein leichtes Spiel um Platz 3. Der schon kaputten Mannschaft aus Allersberg stand eine Thannerer Einheit gegenüber, die sich selber nach vorne Peitschten und die Trainer und Fans feuerten an. Sehr souverän gewann man 11:7 und 11:7 und belegte somit den Dritten Platz.

Somit sind sie Nachrücker zur Süddeutschen Meisterschaft die in Bad Liebenzell stattfinden wird.

Es spielten: Gailinger Thomas, Schweiger Florian, Köplinger Johannes, Gruber Leo, Köplinger Markus und Schliebitz Alex


Erste Damenmannschaft belegt Platz 4 in der Bayernliga

Für unsere erste Damenmannschaft war die Hallensaison dieses Jahr nicht unbedingt eine der erfolgreichsten.

Nach einem holprigen Start mussten wir leider an vielen Spieltagen ohne Punkte nach Hause fahren. Nichts desto trotz konnen wir ein paar Spiele für uns entscheiden und an unserem letzen Spieltag gelang es uns wieder etwas mehr der gewohnten Leistung der letzten Jahre zu zeigen und haben etwas überraschend beide Spiele gewonnen. Somit konnten wir uns den 4. Platz in der Tabelle sichern und hoffen auf eine etwas erfolgreichere und schöne Saison 2020 auf dem Feld.