Stockbrot und Spiele

Spieletag, was soll das sein?“ So oder so ähnlich klangen die meisten der Reaktionen auf die Einladung zum 1. Spieletag des TV Herrnwahlthann. Obwohl die Schule schon zu Ende ist und der Urlaub ruft waren viele Bambinis, Minis, Schüler, Jugendliche und Erwachsene zu diesem neuartigen Event angekündigt. Das Hauptaugenmerk lag (neben Spiel und Spaß) dabei auf der Verknüpfung der vielen jungen Sportler und ihrer Eltern mit dem „alten“ Kern der Abteilung.
Jugendtrainerin Irmi Schmidbauer zählte 93 Namen auf ihrem ganz speziellen Anmeldeformular, das zugleich die jeweilige T-Shirt-Größe der Spieler festhielt. Schön, dass auch Petrus sich mehr als gnädig mit den Faustballern zeigte und der TV fast alle blauen „Geschenke“ zu Beginn des Tages an die Teilnehmer verteilen konnte.
Abteilungsleiter Stephan Schober und Jugendtrainer Johannes Zenger kündigten lustige und spannende Spiele für Groß und Klein an, was bei Altersunterschieden von über 60 Jahren für die Organisatoren doch eine kleine Herausforderung darstellte.
Zu Beginn des Spieletags galt es bei „Warm-Up„-Spielen nicht den Körper aufzuheizen (das geschah wetterbedingt von selbst) sondern miteinander „warm zu werden„. Jeder durfte von sich erzählen oder wurde gezielt von seinen Mitspielern ausgefragt. Nach der Aufwärmrunde wurden von drei Losfeen 6 Teams gezaubert, die jeweils eine Farbe inklusive Namensschild als Erkennungszeichen hatten. Spiel Nummer 1 hieß „der Lächler„, dabei musste jeweils ein Spieler eines Teams möglichst viele gegnerische Spieler zum Lachen bringen. Weiter ging es mit einem Geschicklichkeitsspiel, bei dem es galt drei verschiedene geometrische Formen auf dem Faustballplatz abzubilden, während sich das ganze Team an einem langen Seil festhalten musste.
Schon bald war der Kampfgeist geweckt, ob Platzwart, Bambini oder Präsident, alle versuchten mit allen Mitteln die Gegner in Schach zu halten. Viel Lärm um viele Begriffe gab es bei Spiel 3, das bei vielen Mitspielern sicher für einen eher ruhigen Abend gesorgt haben dürfte. Bei sommerlicher Musik schwitzten die Thannerer, ausnahmsweise geschlossen in blauen Oberteilen, danach noch beim Bierdeckel-Pyramiden-Bau, beim Wäscheklammern-an-einem-tapferen-Freiwilligen-festmachen und zu guter Letzt beim Papierfliegerweitwurf. Hier zeigten sich wahre Aeronauten, kunstvoll schwebende Flugobjekte die sogar an der 15-Meter-Marke kratzten.
Bronze-, Silber- und Goldmedaillen regnete es am Ende des Tages für die Spielfreunde, wobei dank der Aufteilung der 6 Teams in zwei Gruppen niemand leer ausging. Am Lagerfeuer mit sehenswerten Sitzgelegenheiten ließ man den 1. Spieletag bei Stockbrot und Knackern ausklingen. Die Spielernaturen mit der größten Ausdauer konnten noch bis zum Morgengrauen in ihren Zelten weiterspielen.
Hoffen wir, dass sich dieser tolle Tag 2012 wiederholen lässt.

Schöne Ferien wünscht euch eure Faustball-Abteilung

P.S.: in der Galerie  (https://faustball-herrnwahlthann.com/galerie/)  findet ihr noch viel mehr Bilder vom Spieletag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: