Die Herren ziehen nach

Nach den beiden erfolgreichen Spieltagen der Schülerinnen und Schüler (Bericht siehe hier: https://faustball-herrnwahlthann.com/2011/05/07/auftakt-nach-mas/ ) galt es für die Herren um Spielführer-Neuling Hans Lanzl dem Nachwuchs nachzueifern.

Zu Gast in Weiherhammer waren neben dem Ausrichter und dem TV Herrnwahlthann die Teams aus Weiden und der amtierende Meister Maxhütte-Haidhof. Im ersten Spiel der neuen Saison bekamen die aufgestiegenen Jungs aus Weiherhammer von den „White Sharks“ mit einer 3-0 Klatsche deutlich die Grenzen aufgezeigt.
Die Thanner Herren durften in ihrer ersten Partie gegen den mit Altstars gespickten TB Weiden antreten. Nach verlorenem ersten Satz und einem Wechsel in der Aufstellung gelang es unserer Mannschaft Satz 2 für sich zu entscheiden.
Aus einer sicheren Abwehr heraus und durch das gute Defensivverhalten des gesamten Teams gelang es dem gegnerischen Angreifer nicht mehr genügend Druck zu machen, so gingen auch die Sätze 3 und 4 an den TV Herrnwahlthann. Die Freude und Erleichterung über den Auftaktsieg war den Thannerern sichtlich anzumerken, konnte man doch die eigene Stärke aufgrund von Verletzungen und wenigen Trainingsminuten vorher nur schlecht beurteilen.

Nach kurzer Verschnaufpause ging es für die Herren gleich weiter gegen den Ausrichter aus Weiherhammer. Erneut begann Landesliga-Newbie Manuel Rameder auf der Position des Hauptangreifers und sicherte seinem Team mit variablem Spiel Satz Nummer 1. Mitte des zweiten Satzes bei einem Rückstand von 1-4 entschloss sich das Team Ex-Spielführer Johannes Zenger einzuwechseln um für frischen Wind im Angriffsspiel zu sorgen. Dieser Wechsel sorgte für die Wende im Satz, welcher ebenfalls an die Herrnwahlthanner ging.
Eine kurze Erholungspause des spielenden Abteilungsleiters Stephan Schober und einige Unsicherheiten im eigenen Spiel brachte den völlig unnötigen Verlust des dritten Satzes. Trotz einer Steigerung vor allem der Verteidigung um Spielführer Lanzl und Schriftführer Perzl reichte es nicht für unsere Herren das Spiel im vierten Satz nach Hause zu holen, auch dieser ging an den Gegner.
Der fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Schnell lag man nach 2 Eigenfehlern mit 0-2 zurück, dank der größeren Routine und des Selbstverständnisses nach vielen Jahren Erfahrung als 5-Satz-Team gelang es jedoch den Rückstand bis zum Seitenwechsel in eine komfortable 6-3 – Führung umzuwandeln. Diesen Vorsprung ließ sich der Vorjahresfünfte nicht mehr nehmen und gewann den letzten Satz dennoch knapp mit 11-9.

Dank des besseren Satzverhältnisses führt nach ebenfalls zwei Siegen der FC Maxhütte-Haidhof die Tabelle an, dahinter die Mannen des Turnvereins auf Platz 2. Trotz dieses überraschend positiven Beginns der Feldrunde wollte nach dem Spieltag keiner im Team vom Aufstieg sprechen. „Die Saison ist noch viel zu lang,“ so Zuspieler Christian Köplinger, der in Weiherhammer wohl den konstantesten Eindruck hinterließ. Schon kommenden Sonntag gilt es in Seussen diese Leistung zu untermauern.

Es spielten: Hans Lanzl (Spielführer), Manuel Rameder, Stephan Schober, Christian Köplinger, Bernhard Perzl, Johannes Zenger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: