U12 weiblich zum dritten Mal in Folge Bayerischer Meister

Lea Müller, Eva Schweiger, Lena Blaha, Theresa Lanzl, Katja Kreuzer, Sophia Köglmeier, Emma Zenger

Betreuer : Hans Lanzl, Christian Köplinger

 

 

U12 weiblich schafft die Sensation und holt den Bayerischen Titel zum dritten Mal in Folge nach Herrnwahlthann.

 Am vergangenen Samstag fanden im oberfränkischen Hallerstein, bei Hof, die Bayerischen Meisterschaften der U12 statt. Die Konkurrentinnen aus Segnitz, Stammbach und Allersberg vervollständigten das leider dünn besetzte Teilnehmerfeld. In der Vorrunde spielte jeder gegen jeden und im Halbfinale wurde noch mal über Kreuz gespielt. Also blieb es bis zum Schluss äußerst spannend. Großen Respekt zeigte unsere Mannschaft vor dem ersten Spiel gegen den TV Segnitz, da man vor einer Woche noch gegen selbige bei der Bayerischen Meisterschaft der U14 das Nachsehen hatte. Es stellte sich aber heraus, dass wir die altersbedingten Ausfälle der U14 Spielerinnen besser kompensieren konnten und gewannen die zwei Sätze verdient 11:6 und 11:9. Der nächste Gegner entpuppte sich mit TV Stammbach als härteste Nuss an diesem Tag. Der erste Satz konnte mit sehr gutem Einsatz mit 11:7 gewonnen werden. Doch Stammbach gab nicht auf und es kam zu dem wohl besten und spannendsten Satz bei dieser Meisterschaft. Der sowohl Spielerinnen und Zuschauern als auch den Betreuern alles ab verlangte. Am Ende setzte sich Stammbach mit 15:14 durch und das Spiel wurde unentschieden gewertet. Gegen Allersberg ging es nun um den Vorrundensieg. Den erste Satz konnten wir klar mit 11:1 für uns entscheiden. Der zweite Satz wurde knapp mit 11:9 gewonnen. Es zeigte sich im Verlauf des Tages immer wieder das in Satz 2 die Konzentration unser Spielerinnen etwas nachließ. Unser Halbfinalgegner war schließlich Segnitz. Wie schon in der Vorrunde setzten sich unsere Spielerinnen mit 11:5 und 11:9 durch und standen gegen Stammbach, die das Halbfinale gegen Allersberg 11:9 und 11:5 gewannen, im Endspiel. Der erste Satz des Finales war wieder heiß umkämpft und zeigte auch, dass die besten Mannschaften an diesem Tag auf dem Platz standen. Satz 1 ging mit 11:9 an uns. Im zweiten Satz war klar,  dass uns der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Wir zwangen den Gegner zu einigen Eigenfehlern und gewannen 11:6. Somit qualifiziert sich unsere U12 weiblich als Bayerischer Meister für die Deutsche Meisterschaft Anfang September in Waibstadt (Baden).

Fazit: Es zeigt sich  mal wieder, dass sich unsere jungen Faustballer mit ihrem Ehrgeiz und Mannschaftsgeist in Bayern sowieso und sicher auch bald in Deutschland an die Spitze kämpfen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: