U12 Faustballnachwuchs bei Deutscher Meisterschaft

Reise in den Norden – U12 Mädchen des TV Herrnwahlthann holen 6. Platz

DSC06005Die etwas älteren Nachwuchstalenten des TV Herrnwahlthann hatten es in den letzten Jahren im U14 und U16 Bereich schon vorgemacht, jetzt zogen die kleinsten im U12 Bereich nach und nahmen an einer Deutschen Meisterschaft im Faustball teil.

Bei den U12 Mädchen – bis 12 Jahre – hatte sich das Team des TV bei den Bayerischen Meisterschaften in Üchtelhausen den Titel geholt und sich damit direkt für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft beim niedersächsischen TUS Heidekrug – bei Bremen – qualifiziert. Mit einem ganzen Tross an Spielerinnen, Trainer und Eltern machten sich die Herrnwahlthanner am vergangenen Wochenende auf in den Norden, um Bayern als einziger Vertreter im Bereich der Mädchen zu vertreten.

In der Vorrunde hatten es die TV Spielerinnen mit dem SV Düdenbüttel und dem Elsflether TB beide aus Niedersachsen, sowie mit dem Hammer SC aus Westfalen, dem ESV Schwerin aus Mecklenburg-Vorpommern und dem TuS Wickrath aus dem Rheinland zu tun – natürlich alles unbeschriebene Blätter für den TV. So konnte der mitgereiste Trainer Hans Lanzl vor den ersten Begegnungen nur sehr schwer einschätzen wo er seine eigene Mannschaft im Feld einordnen sollte – „da war schon etwas Unsicherheit vorhanden, ob man nicht als Kanonenfutter abgeschossen wird“, dass dies keineswegs der Fall sein sollte, zeigten aber dann ganz schnell die ersten beiden Begegnungen. Gegen den ESV Schwerin begannen die TV Spielerinnen gleich sehr konzentriert und konnten trotz der ungewohnten Umgebung einer Deutschen IMG_4718Meisterschaft die gewohnte Leistung abrufen – Schwerin wurde klar mit 2:0 Sätzen bezwungen. Mit dem ersten Sieg im Rücken lief es auch gegen den rheinländischen Vertreter vom TuS Wickrath sehr erfolgreich weiter, der zweite Sieg im zweiten Spiel, erneut ein klares 2:0 mit 11:3 und 11:8 Bällen.

Die erste Unsicherheit und die Bedenken das man nicht mithalten könnte waren abgelegt, so dass die Herrnwahlthannerinnen dann etwas entspannter in die sehr schwere Begegnung gegen den späteren Vizemeister, den SV Düdenbüttel – bei Stade – gehen konnten. Auch hier wurden sie keinesfalls „abgeschossen“, es war klar, dass ein Sieg nur sehr schwer möglich gewesen wäre, aber mit einem 7:11 und 5:11 zogen sich die Mädchen auch hier sehr gut aus der Affäre. Die nächste Partie gegen den Hammer SC war wieder deutlich offener und zur Freude der mitgereisten Eltern konnte der dritte Sieg geholt werden – im ersten Satz sehr knapp mit 13:11, im zweiten Satz deutlicher mit 11:6. Somit standen drei Siege zu Buche, das bedeutete, dass der dritte Vorrundenplatz so gut wie sicher erreicht war und der würde dann am Sonntag zum Qualifikationsspiel fürs Halbfinale reichen. Im letzten Spiel der Vorrunde mussten sich dann die TV Schülerinnen dem Elsflether TB klar mit 2:0 Sätzen geschlagen geben. Aber niemand war enttäuscht, hatten man doch tatsächlich den dritten Platz der Vorrundengruppe erreicht und somit am Sonntag die Chance ins Halbfinale einzuziehen – mehr als sich alle erwartet hatten. Somit hatten sie auch schon die Hälfte der 12 zur DM qualifizierten Mannschaften in der Tabelle hinter sich gelassen.

IMG_4674Gegen den Ahlhorner SV, dem Gruppenzweiten der anderen Vorrundengruppe – und dem späteren Bronzemedaillengewinner, waren die TV Mädels jedoch zu unerfahren und körperlich unterlegen, so dass sie sich klar mit 4:11 und 4:11 geschlagen geben mussten. Das Halbfinale war nicht mehr zu erreichen. Jetzt ging es im letzten Spiel der Meisterschaft erneut gegen den Elsflether TB, gegen den man bereits am Vortag mit 2:1 verloren hatte, um den fünften Platz in der Abschlusstabelle. Die Herrnwahlthannerinnen holten noch mal alles aus sich heraus, konnten das Spiel zwar nicht gewinnen, ihren Gegnerinnen jedoch einen Satz abnehmen, was am Vortag noch nicht gelungen war. Die Begegnung endete mit 7:11, 11:8 und 5:11 für die Niedersachsen. Der TV Herrnwahlthann holte sich somit den sechsten Platz – ein tolles Ergebnis mit dem im Vorfeld niemand gerechnet hatte.

Für den TV Herrnwahlthann waren folgende Spielerinnen im Einsatz – Carina Blaha, Marie Schweiger, Ramona Gailinger, Luisa Steinleitner, Eva Schweiger, Lena Blaha, Katja Kreuzer und Theresa Lanzl (Sophia Kögelmeier fehlte krankheitsbedingt). Für sie alle war die Meisterschaft ein tolles Erlebnis. Sie konnten erste Erfahrungen auf nationaler Bühne sammeln, sich mit den besten Mannschaften Deutschlands messen und sich unter den sechs besten Mannschaften Deutschlands platzieren.

Sieger der Deutschen Meisterschaft wurden die Mädchen vom TV Brettdorf vor dem SV Düdenbüttel und dem Ahlhorner SV.

Mit den U16 Mädchen tritt der TV Herrnwahlthann dann Ende September erneut die Reise in den hohen Norden an. Sie konnten sich in seinem sehr großen Feld bei den Bayerischen Meisterschaften gegen alle Teams aus dem Regierungsbezirken durchsetzen, holten den Titel und qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft im Schleswig-Hosteinischen Großenaspe.

IMG_4619

 

 

 

 

 

 

Abschlusstabelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: