Dritter Platz bei der Süddeutschen Meisterschaft!

Fangen wir hinten an: den größten Erfolg in der Jugendarbeit des TV (zumindest solange sich der Autor dieses Berichts erinnert) gab es am vergangenen Wochenende für unsere weibliche Jugend U14. Kora, Christine, Viktoria, Carina, Marie-Theresa und Sophia wurden 3. Süddeutscher Meister und obwohl sie sich leider nicht für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren konnten steht fest: sie sind damit unter 10 besten Mannschaft DEUTSCHLANDS. Mädels, das ist unfassbar und macht uns sehr stolz. Wie es dazu kam?

DD_10Nun…Das Betreuerteam um Mary, Ramona, Marie-Therese und Johannes schuf am Samstag die Voraussetzungen dafür, dass unsere Mannschaft trotz der heißen Temperaturen befreit aufspielen konnten. Getränke ohne Ende und immer ein schattiges Plätzchen waren wichtig, um in den zahlreichen spannenden Phasen einen kühlen Kopf zu behalten. Der Rasen war fast so schön wie der heimische, nur etwas stumpf. Nachdem sich aber alle 6 Spielerinnen schnell darauf einstellen konnten waren sie in Spiel 1 von Anfang an konzentriert bei der Sache. Gegner: der bayerische Vizemeister TV Segnitz, gegen den noch auf der Bayerischen das Halbfinale verloren wurde. Nahezu ohne Eigenfehler gelang gegen den Rivalen aus Unterfranken ein knapper aber verdienter 2-0 Satzsieg (11-8,11-9). Allen war die Wichtigkeit dieses Sieges bewusst, damit stand schon fast sicher fest, dass am Sonntag noch um Platz 1-6 gespielt werden darf. Mit dieser Sicherheit begann man die zweite Partie gegen den ohne Zweifel schwächsten Geger, die TG Biberach (3. Schwäbischer Meister). Nach anfänglich leichtem Spiel und knapper Führung ließ der Druck im Angriff minimal nach und sofort war der 1. Satz mit 12-10 verloren. Wesentlich konzentrierter erschien das Team um Spielführerin Marie Stadler im zweiten Durchgang. Dem Gegner wurde das eigene Spiel aufgezwungen und Eigenfehler im gegnerischen Angriff waren der Lohn. Es gelang der Satzausgleich mit 11-8. Im entscheidenden dritten Satz schien die Sache klar zu gehen, bis dem Gegner 5 Punkte am Stück zum Ausgleich gelangen. Mit drei tollen direkten Punkten sicherte Kora schließlich mit 11-8 auch diesen Satz und den zweiten Sieg in der Vorrunde. Das war dem Team noch auf keiner der letzten beiden Süddeutschen Meisterschaften gelungen. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen den schwäbischen Meister aus Calw stand fest: es geht um den Gruppensieg und den direkten Einzug ins Halbfinale. So recht wollte jedoch keiner an diese Chance glauben, dementsprechend befreit verlief dann auch der erste Durchgang. Mit fabelhaftem Spielaufbau und zahlreichen Angabenpunkten gestalteten unsere Schülerinnen das Spiel bis zum 9-9 offen, danach sorgten ein Eigenfehler des Gegners und ein weiterer direkter Punktgewinn durch Kora für den Sieg in Satz 1. Nahezu deckungsgleich war der Ablauf des zweiten Satzes. Am Anfang galt es einen 0-2 Rückstand auszugleichen, danach offenes Spiel mit tollen Spielzügen auf beiden Seiten und am Ende war es erneut die nervenstarke Herrnwahlthanner Hauptangreiferin, die für den souveränen 2-0 Satzsieg (11-8 im Zweiten) und den Gruppensieg sorgte. Die Freude war riesig, vor allem weil mit Kora und Marie gleich zwei Spielerinnen unter Blessuren litten, die sie sich schon vor der Meisterschaft zugezogen hatten. Tapfer hielten sie durch und wurden mit diesem tollen Zwischenstand belohnt. Damit war klar, am Sonntag spielt man mit den besten Teams um die Plätze 1-4 und die Quali für die Deutsche Meisterschaft.

DD_2Den Sonntagabend verbrachte die Gruppe in der Dresdner Innenstadt, die dank des perfekten Wetters bei allen Thannern dazu beitrug, die Stimmung trotz körperlicher Erschöpfung bis zum Ende des Abends hoch zu halten. In einer kleinen Pizzeria in der Dresdner Neustadt haben alle eine sehr wohlschmeckende Stärkung für Tag 2 erhalten.

Nach dem Auschecken hatten wir Gelegenheit, während des Frühstücks am Sportplatz unseren späteren Gegner im Halbfinale zu beobachten. Die Gruppenzweiten mussten sich noch gegen die jeweiligen Gruppendritten fürs Halbfinale qualifizieren. Dort schlug der sächsische Meister Glauchau das Team aus Segnitz knapp in 3 Sätzen und stand somit als unser nächster Kontrahent fest. Leider gelang es (mit Ausnahme von Kora im zweiten Satz) keiner der Spielerinnen, an die Leistung vom Vortag anzuknüpfen. Viel zu sehr war vor allem die Abwehr mit sich selbst und den eigenen Fehlern beschäftigt, so dass das wichtigste Spiel der Meisterschaft leider mit der schlechtesten Leistung absolviert wurde. Mit 7-11 und 5-11 ging das Spiel und somit auch die Qualifikation für die DM an den Gegner, der in Normalform absolut besiegbar gewesen wäre. Umso beachtlicher ist es, dass sich das Team dann im sofort anschließenden Spiel um Platz 3 am eigenen Schopf aus dieser Lage befreit hat. Erneut ging es gegen Calw, die auf Revanche nach dem Vortag aus waren. Im wohl besten Spiel der Meisterschaft waren alle Spielerinnen wieder bei der Sache, motivierten sich gegenseitig und haben sich auch von Fehlern nicht aus der Ruhe bringen lassen. Mit unbändiger Power und stets den Anweisungen der Betreuer folgend brachte Kora im Zusammenspiel mit Christine den Gegner immer wieder ins Wanken, Sophia holte rechts vorne raus was möglich war und Marie und Viktoria waren in der Abwehr die Wand, die sie am Samstag dort schon oft zeigen konnten. Diese Leistung wurde auch vom Gegner honoriert, so gratulierte die Calwer Betreuerin nach dem Spiel sehr fair und kommentierte: „Des war a goiles Match!“ Dem können wir uns nur anschließen. Ein perfekter Abschluss für ein perfektes Wochenende. Das Betreuerteam und die Abteilungsleitung ist stolz auf euch. Ihr habt zusammen mit der männlichen Jugend den Namen Herrnwahlthann über die bayrischen Grenzen hinaus wieder etwas in den Mittelpunkt gerückt.

Vielen Dank Marie, Sophia, Kora, Carina, Christine und Viktoria
(Bilder folgen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: