Auch „Rot“ steht dem TV

Sechs Minis in Bezirksauswahl berufen – 3. Platz beim Bezirksvergleich

Insgesamt gleich sechs Nachwuchsspielerinnen und -spieler vom TV wurden in die Bezirksauswahl berufen. Sie traten am Samstag, 10. November, in Nürnberg für die Oberpfalz beim bayernweiten Bezirksvergleich der Minis bis 12 Jahre an.

Bei den Mädchen waren Viktoria Schmidbauer, Christine Scheuerer und Kora Heller nominiert, bei den Jungs Vinzenz Schmidbauer, sowie Xaver und Pius Kreuzer.

Die Mädchen zeigten sowohl im Angriff durch Kora Heller und Christine Scheuerer als auch in der Abwehr mit Viktoria Schmidbauer eine hervorragende Leistung und konnten in der Vorrunde gegen die Auswahlen aus Schwaben, Unterfranken und Oberfranken souveräne Siege einfahren. Lediglich gegen Mittelfranken mussten sie sich deutlich mit 10:21 geschlagen geben. Im Halbfinale stand die Oberpfalzauswahl dann wieder Oberfranken gegenüber. In einem sehr knappen Spiel hatten jetzt nach Verlängerung die Oberfranken die Nase lediglich um einen Ball vorne – schade. Das Spiel um Platz drei holten sich abschließend aber die Auswahl um die TV Mädchen mit 20:18 gegen die Schwabenauswahl. Bronze war hinter Mittelfranken und Oberfranken gesichert!

Bei den Jungs lief es in der Vorrunde anfangs nicht ganz so gut. Das erste Spiel wurde klar mit 15:22 gegen die Oberfranken verloren. Johannes Zenger war als Bezirksjugendwart und Coach zu einer Umstellung der Mannschaft gezwungen. Der etatmäßige Abwehrspieler Vinzenz Schmidbauer musste im Zuspiel aushelfen, dafür Rückte Xaver Kreuzer vom Angriff in die Abwehr  und Pius Kreuzer in den Nebenangriff. Trotz der teilweise ungewohnten Positionen machten die TV Spieler ihre Sache sehr gut. Überraschend konnten sie im zweiten Spiel des Tages mit ihrer Auswahl sogar die Topfavoriten aus Mittelfranken mit 22:19 besiegen. Anschließend folgten zwei Niederlagen –  eine sehr unglückliche und knappe mit 20:21 gegen die Unterfranken und eine klare  mit 18:25 gegen Schwaben. In der Vorrunde hatte die Oberpfalzauswahl noch knapp  gegen Unterfranken verloren, in der Zwischenrunde drehten sie den Spieß um und qualifizierten sich mit einem sehr klaren 22:10 für das kleine Finale um den dritten Platz, welches sie aber mit 17:24 gegen das Team aus Oberfranken abgaben – zum Schluss blieb also Platz vier und der Trost, als einzige Mannschaft die übermächtigen Mittelfranken bezwungen zu haben, die sich den bayerischen Titel holten.

Diese Ausgeglichenheit bei den Jungs und die tollen Leistungen bei den Mädchen zeigen deutlich, dass sich die Auswahlen der Oberpfalz mit den TV Nachwuchsfaustballern auch bayernweit behaupten können.

Bleibt abzuwarten ob die anwesenden Scouts für die Bayernauswahl auch ein Auge auf einige der TV Akteure geworfen haben – das Potential wäre allemal vorhanden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: